Kommentare erwünscht!

(bearbeiten)

7mal kulinarisch - Übersicht

Kochrezepte

Ofenkartoffeln mit Sauerrahmdip

Zutaten für 4 Personen

  • 6-8 große Kartoffeln
  • Speiseöl
  • Alufolie

für den Dip:

  • 1 Becher Schmand
  • 3 EL Naturjoghurt
  • 1-2 EL frische oder getrocknete Kräuter
  • 1 Knoblauchzehe oder wahlweise etwas getrockneten Knoblauch
  • 2-3 EL Olivenöl
  • etwas Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer

Kartoffeln waschen und anschließend ca. 20 Minuten kochen. Wenn die Kartoffeln etwas abgekühlt sind (so, dass man sich die Finger nicht mehr verbrennt), jede einzeln in ein Stück mit Speiseöl bestrichene Alufolie wickeln. Dann die Kartoffeln bei einer Temperatur von 200° noch einmal 40 Minuten im vorgeheizten Backofen garen.

Sauerrahmdip Für den Dip die angegebenen Zutaten miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

selbstgemachte Kräuterbutter

  • Butter
  • getrocknete oder gemischte Kräuter
  • Knoblauchzehen (pro 100g Butter ca. 1 Zehe)
  • Salz

Butter aus dem Kühlschrank nehmen und weich werden lassen. Anschließend mit Salz, Knoblauch und den Kräutern nach Belieben würzen. Die Kräuterbutter kann dann entweder gleich serviert werden oder zu einer Rolle geformt werden, die sich in Alufolie eingewickelt im Kühlschrank einige Tage hält. Schmeckt sehr gut zu frisch getoastetem Brot, Steaks oder Ofenkartoffeln.

Chips und Dips

  • Schmand
  • Curryketchup
  • Schnittlauch

Für den Dip Schmand mit Curryketchup oder Schnittlauch verrühren. Passt hervorragend zu Salzstangen.

Cannelloni mit Spinat-Ricotta-Füllung

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1Pck. (450g) junger TK-Spinat (fein gehackt)
  • salz, Pfeffer
  • 2-3 Karotten (Ca. 200g)
  • 1Dose (850 ml) Tomaten
  • 250 g Ricotta
  • ca. 12-15 Cannelloni
  • 125 g Mozarella
  • Basilikum zum Garnieren

1) Zwiebeln und Knoblauch schälen und hacken. 1 EL Öl erhitzen. Je Hälfte Zwiebeln und Knoblauch andünsten. Spinat darin unter Rühren auftauen lassen und würzen. Abkühlen lassen.

2) Karotten schälen, waschen und fein würfeln. Mit dem Rest Zwiebeln und Knoblauch in 1EL Öl andünsten. Tomaten hinzugeben, mit dem Rührlöffel zerkleinern und anschließend aufkochen lassen. Unter rühren ca. 5 Minuten köcheln lassen.

3) Ricotta und Ei gleichmäßig unter den Spinat rühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Masse in einen Einwegspritzbeutel oder einen Gefrierbeutel füllen und eine kleine Ecke abschneiden.

4) Cannelloni jeweils senkrecht in die Form stellen und die Spinatfüllung hineinspritzen. Cannelloni dicht an dicht in die Form legen.

5) Die Tomatensoße mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Über die Cannelloni gießen, so dass diese vollständig bedeckt sind.

6) Mozarella in Scheiben schneiden und auf den Cannelloni verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°, Umluft 150°, Gas: Stufe 2) 30-35 Minuten backen. Mit Basilikum garnieren.

Tipp: Eignet sich hervorragend entweder als Vorspeise oder als Hauptgericht. Für ein schöneres Äußeres die Cannelloni in kleineren Schälchen backen und direkt darin servieren.

Rindergeschnetzeltes mit Speck (Eigenkreation C&B)

für 3 Portionen

  • 500 g mageres Rindfleisch
  • 100g Speckwürfel oder Speckscheiben
  • 3 kleine Zwiebeln
  • 1 grüne Paprika
  • Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Paprika
  • Curcuma

Fleisch, Paprika und Speck in mundgerechte Stücke schneiden, Zwiebel fein hacken. Zuerst den Speck in etwas Öl knusprig braten. Anschließend das Fleisch hinzufügen und anbraten. Dann Zwiebeln und zum Schluss noch die Paprika hinzufügen, mit den angegebenen Zutaten kräftig würzen und das ganze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Falls die Sauce noch zu dünnflüssig sein sollte, mit Stärke binden.

Als Beilage eignen sich Kartoffeln mit Sauerrahm.

Mikadotorte

fruchtig schokoladig; mit Alkohol

  • 1 dunkler Biskuitboden
  • 5 Bananen
  • 3 EL Zucker
  • 1 Pck. klarer Tortenguß
  • 150 ml Apeflsaft
  • 100 ml Weißwein

---

  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • 400 ml Schlagsahne
  • 2 El Zucker

---

  • 100g Zartbitterschokolade
  • 125 ml Sahne
  • 1 Blatt weiße Gelatine

---

  • 125 ml Sahne
  • 1/2 Pck. Sahnesteif
  • 24 Mikadostäbchen

1) Tortenring um den Boden stellen. Bananen halbieren und auf den Tortenboden legen, so dass dieser möglichst vollständig bedeckt ist. Aus Apfelsaft, Wein und Zucker nach Packungsanleitung einen Tortenguß zubereiten und diesen über die Bananen geben. Erkalten lassen.

2) Gelatine nach Packungsanleitung in Wasser legen. Sahne mit dem Zucker fast steif schlagen und anschließend die aufgelöste Gelatine hinzufügen und Sahne fertig steif schlagen. Die Sahnemasse auf die Torte geben und ca. 2 Stunden kalt stellen.

3) Zartbitterschokolade in der Sahne zum schmelzen bringen und die Gelatine darin auflösen. Masse möglichst kalt werden lassen (geht am Besten in einem kalten Wasserbad) und dann vorsichtig auf die Torte geben. Nochmals ca. 2 Stunden kalt stellen.

4) Tortenring vorsichtig abnehmen und die Torte mit der steif geschlagenen Sahne und den Mikadostäbchen verzieren.

Currygeschnetzeltes

für 3-4 Personen

  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 g Putenfleisch (geschnetzelt)
  • 2 Becher (a 400 ml) Sahne
  • Speisestärke oder Saucenbinder für helle Saucen
  • ein kleines Glas (0,1) Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • Curry, Curcuma, Muskat
  • etwas Kocos

Zwiebeln fein hacken und in Olivenöl anbraten. Mit einem kräftigen Schluck Weißwein ablöschen. Anschließend das Putenfleisch hinzufügen, mit Pfeffer, Salz und Curry kräftig würzen. Bei mittlerer Hitze im geschlossenen Topf etwa 15 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Als nächstes dann die Sahne hinzufügen und nochmals aufkochen lassen. Nun kräftig mit Currypulver (ca. 2 EL), jeweils einem Spritzer Muskat und Curcuma würzen und weiterkochen lassen. Zum andicken der Suace ca. 2 EL Speisestärke unterrühren. Wenn die Sauce die gewünschate Sämigkeit erreicht hat, sofort heiß servieren.

Als Beilage eignet sich Reis.

Anrichtetipp: Reis in einen leeren Pappeisbecher geben, ein Stückchen Butter darüber verlaufen lassen und Reisberg auf den Teller stürzen. Mit etwas Schnittlauch oder Petersilie bestreuen. Daneben das Geschnetzelte platzieren und mit etwas Kokos betreuen. GUTEN APPETIT!

Sauce Amatriciana

für 4 Personen

  • ca. 500 g Nudeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Pck. Speck (ca. 200g)
  • 3 kleine Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Glas (0,1) Weißwein
  • 1 Pck. passierte Tomaten
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Muskat
  • 1/2 Becher (100 ml) Sahne
  • 1/2 Zitrone
  • frischer Parmesan

Zwiebeln und Knoblauchzehen fein hacken und in Olivenöl anbraten. Mit Wein ablöschen. Speckwürfel oder fein geschnittene Speckstreifen hinzufügen und weiterbraten bis fast die ganze Flüssigkeit verdampft ist und der Speck kross ist. Anschließend mit den passierten Tomaten aufgießen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Oregano je nach Geschmack würzen (Vorsicht: nicht zu viel Salz verwenden, da der gebratene Speck bereits sehr salzig ist). Anschließend noch Sahne und einen Spritzer Zitrone hinzufügen.

Fertige Sauce über die gekochten Nudeln geben, mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und heiß servieren. GUTEN APPETIT!

Dazu passt sehr gut ein gemischter Salat mit Olivenöl-, Balsamikodressing. Je nach Geschmack noch klein geschnittene Karotten oder frische Kräuer mit in die Sauce geben.

Geschnetzeltes "Züricher Art"

für 4 Personen

  • 2 EL Olivenöl
  • 400-500 g klein geschnittenes Puten- oder Rindfleisch (je nach Geschmack)
  • 3 mittelgroße Zwiebeln (fein gehackt)
  • 1 kleines Glas Weißwein
  • 2 Becher Sahne
  • Speisestärke
  • 2 Dosen Champignons in Scheiben
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Schnittlauch

Zwiebeln in Olivenöl anbraten und mit dem Weißwein ablöschen. Anschließend Fleisch hinzufügen, leicht mit Salz und Pfeffer würzen und durch braten. Dann Champignons hinzufügen und ebenfalls mit anbraten. Zum Schluss noch mit der Sahne aufgeißen und bei mittlerer Hitze weiter kocheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Schnittlauch abschmecken und die Sauce noch mit Speisestärke abbinden.

Als Beilage eignen sich Nudeln, Kartoffeln oder Reis